25.01.2021

Jährliche Belehrung und Unterweisung in Pandemiezeiten

Die jährliche Belehrung von Helferinnen und Helfern ist beim Technischen Hilfswerk vorgeschrieben, um im Dienstalltag, in der Ausbildung oder im Einsatz abgesichert zu sein. Dazu findet im Ortsverband Oelde jedes Jahr, beim ersten Dienst, die „Belehrung und Unterweisung“ statt. Da wegen der COVID 19-Pandemie derzeit keine Präsenzveranstaltungen möglich sind, erfolgte die diesjährige Belehrung und Unterweisung online.

Um die Wichtigkeit der Belehrungen sind sich die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes bewusst. Dies zeigte auch die große Teilnehmerzahl, denn ohne die erforderlichen Belehrungen dreht sich beim Technischen Hilfswerk kein Rad, wird kein Stromerzeugeraggregat Strom produzieren, kein hydraulisches Rettungsgerät benutzt oder einfach keine notwendigen Betriebsstoffe an die Einsatzstelle geliefert.

Als Gründe seien Sicherheit und Unfallschutz an dieser Stelle nur als zwei Beispiele von vielen erwähnt. .Nicht zu vergessen ist ebenfalls die alljährliche Belehrung der Kraftfahrer*innen, die unter Anderem auf Neuerungen und Änderungen der Straßenverkehrsordnung hinweist.

Danke an dieser Stelle an die Kameraden Klaus Fenselau (st. OB) und Thomas Wiemann (Schirrmeister) die sich bereit erklärt haben, die Belehrungen durchzuführen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: