29.06.2023, von Matthias Krümpel

Hygieneunterweisung für die Trinkwasserverteilanlage

Am Samstag den 24.06.2023 wurde auf dem Übungsgelände des THW in Münster-Handorf die Hygieneunterweisung für die Trinkwasserverteilanlage durch Dr. Christiane Bettin ( OV Havixbeck) durchgeführt.

Das Material für die Trinkwasserverteilanlage wurde in der Vorbereitung auf eine Gasmangellage 2022 durch den Kreis Warendorf beschafft und in Absprache mit dem THW an die Ortsverbände Beckum, Warendorf und Oelde übergeben. Das THW besitzt Einheiten für das In- und Ausland, welche Trinkwasseraufbereitungsanlagen betreiben können, wodurch im THW bereits viel Wissen im Bereich Trinkwasser vorhanden ist. Auf dieses Wissen konnte in der Unterweisung am Samstag in Person von Frau Dr. Bettin zurückgegriffen werden. Frau Dr. Bettin ist Expertin für Trinkwasser und schulte die Teilnehmer der Hygieneunterweisung im korrekten Umgang mit Trinkwasser und der Technik für die Verteilung von Trinkwasser. Ein großer Bestandteil der Unterweisung war die korrekte Desinfektion der Ausrüstung nach dem Einsatz und falls notwendig vor dem Einsatz.

Nach einer theoretischen Lehreinheit zum Thema Trinkwasser & Hygiene wurde das Material für die Trinkwasserverteilanlage ausgeladen und die Container aufgebaut, in welchen anschließend eine 1040l Blase eingehängt wurde. Diese wurde anschließend mit Leitungswasser gefüllt und in der Zwischenzeit die Pumpe sowie die Wasserverteiler aufgebaut. Im Anschluss wurden unter Schutzausrüstung mit Wasserstoffperoxid die Desinfektionslösungen hergestellt. Für die Sprühdesinfektion wurde eine 1,5% Lösung hergestellt und für die Desinfektion der Schläuche, Pumpe und Wasserverteiler wurde eine 0,015% Lösung in der 1040l Blase hergestellt. Mit der Wasserstoffperoxid-Lösung wurde 3 Stunden lang das Trinkwassersystem desinfiziert und die Konzentration des Wasserstoffperoxids kontrolliert. Hierzu muss jeder Hahn einzeln durch eine Wasserentnahme kontrolliert und das Ergebnis der Kontrolle dokumentiert werden. Während des Abbaus der Trinkwasserverteilanlage wurden mit der Sprühdesinfektionslösung alle Schlauchkupplungen, Dichtungen und alles was in Kontakt mit Trinkwasser kommen kann, desinfiziert und das Material im Anschluss getrocknet. Die Einlagerung des Materials ist aus Hygieneschutzgründen erst erst nach Trocknung möglich, weshalb jeder Ortsverband sein naßes Material für die abschließende Trocknung mit zur Unterkunft mitnahm. Nach Abbau und Verlasten der Ausrüstung war die Unterweisung bei bestem Wetter abgeschlossen und die Helfer traten die Heimfahrt an.

Wir bedanken uns bei Frau Dr. Bettin für die hervorragende Unterweisung und beim Ortsverband Beckum für die Organisation und Verpflegung. 
 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: